Donnerstag, 9. Januar 2014

Kirche schließt Thomas Hitzlsperger aus

München/Limburg (and) - Mit sofortiger Wirkung wurde soeben (09.01.2014 | 16:05 Uhr) Thomas Hitzlsperger von der Katholischen Kirche ausgeschlossen. “Wir sind einfach nur empört über die sexuelle Orientierung von Thomas Hitzlsperger”, argumentiert der Deutsche Katholische Kirchenvorstand geschlossen und fährt fort: “Solche Praktiken können wir in unserer Kirche einfach nicht dulden, denn mit der heiligen Schrift sind solche nicht vereinbar”.

“Es ist ein harter schlag für uns einen Fußball Weltmeister als Mitglied unserer Glaubgensgemeinschaft zu verlieren, doch wir befürchten, dass diese Krankheit auch auf andere Mitglieder übertragen wird. Aus diesen Gründen haben wir keine andere Wahl als Hitzlsperger aus der Gemeinschaft auszuschließen” argumentiert auch der Limburger Bischof Tebartz-van Elst, der um den guten Ruf der Kirche bangt.