Montag, 5. Januar 2015

15.000 Pegida-Demonstranten stürmen sächsischen Landtag

Dresden (and) - Nur durch das schnelle Handeln des Sicherheitsdienstes im sächsischen Landtag konnte schlimmeres verhindert werden: Wie die BILD am Montagabend mitteilte, fanden sich trotz Demonstrationsverbot (MorgenSchau berichtete) 15.000 Pegida-Demonstranten am Montagabend zu einer Spontandemonstration in Dresden zusammen, welche versuchten den sächsischen Landtag zu stürmen.

"Man hat wirklich Angst um sein Leben, wenn plötzlich so viele Menschen mit Deutschlandflaggen, Mistgabeln und brennenden Fackeln vor einem stehen, die sich zusätzlich auch selbst noch Tollwutbürger nennen" erklärt ein Sicherheitsbeamter. Nur durch schnelles verriegeln des Haupteingangs und den Seiteneingängen konnte schlimmeres verhindert werden. Die spontane Demonstration wurde anschließend durch die rasch eintreffende Polizei aufgelöst. Verletze gab es keine. "Rechtliche Schritte werden geprüft", so die Bild.

[1] http://www.bild.de/regional/dresden/pegida/pegida-anhaenger-stuermen-landtag-39210826.bild.html