Donnerstag, 26. Februar 2015

Nachrichtenmagazin "Extra 3" ab März täglich auf RTL 2

Grünwald (and) - Als "Durchbruch in der Medienwelt" wird der aktuelle Verkauf der Nachrichten-Sendung "Extra 3" vom NDR an den Privatsender RTL 2 gefeiert. Bereits ab dem 4. März 2015 soll die Sendung mit überarbeitetem Konzept Montags bis Freitags von 20:15 bis 21:15 auf RTL 2 laufen. Die Sendezeit wird von 30 Minuten auf eine Stunde verdoppelt. Werbeunterbrechungen seien mit ca. 35 Minuten eingeplant. Weiterhin solle die kostenintensive Übernahme durch Produkt-Replacement finanziert werden.

Damit reagiert RTL 2 auf einen Einkaufserfolg von Pro 7. Der Privatsender übernahm im Februar 2013 die nur wenig erfolgreiche aber gehaltvolle Sendung "Neoparadise" von dem öffentlich rechtlichen ZDF. Dieses Konzept läuft nun erneut mit den Moderatoren Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf unter dem Namen Cirkus HalliGalli. Die niveauvollere Umsetzung des Privatsenders lockt inzwischen täglich rund 10 Prozent der TV-Zuschauer zu Pro 7. An diesen Erfolg möchte nun RTL 2 anküpfen.

"Wir werden Extra 3 durch die neu enstehenden Synergien wunderbar aufpeppen können", so Geschäftsführer Andreas Bartl. Weiterhin ergänzt Bartl: "Wir haben bereits eine hochkarätige und bunte Gruppe an Moderatoren für das neue Konzept begeistern können. Es wird viele Neuerungen geben. So werden wir beispielsweise den Trödeltrupp in Deutschlands Rathäuser schicken, um dort mal richtig Ordnung zu schaffen. Als Sahnehäubchen wird es Samstags und Sonntags mit "Klatsch der Woche XXL" eine wöchentliche Zusammenfassung geben. Für unser hohes Niveau haben wir schließlich seit vielen Jahren hart gearbeitet."

Diese unabhängige Umfrage bestätigt RTL 2 in der Entscheidung.

Geplante Moderation:
  • Montags: Tine Wittler
  • Dienstags: Frauke Ludowig
  • Mittwochs: Sonya Kraus
  • Donnerstags: Konny Reimann
  • Freitags: Melanie Müller



Auch Medienmagazin "Zapp" von Plänen betroffen

Der MorgenSchau liegen Dokumente vor, die belegen dass ebenfalls geplant ist das Medienmagazin "Zapp" zu übernehmen, um das Abendprogramm qualitativ abzurunden. Dieses soll unter dem neuen Namen "Zapp - Das Jetset-Magazin" mit den Moderatoren Robert und Carmen Geiss direkt im Anschluss um 21:15 laufen. Geschäftsführer Bartl, nach dessen letzten drei Buchstaben der Sender benannt wurde, möchte sich dazu nicht äußern.

Kostenloses Test-Abo: Jetzt MorgenSchau kostenlos abonnieren!