Mittwoch, 1. April 2015

Mit der Pegida-Diät ganz einfach abnehmen

Ratgeber (and) - Sie erwischen sich zu oft auf der Couch, während Sie Verschwörungstheorien oder Weltuntergangsdokus schauen und deftige Mahlzeiten zu sich nehmen? Sämtliche Gesundheitstipps von Bild, Bunte, PI-News und RT Deutsch haben bisher versagt? Sie fühlen sich unnütz, faul und unausgelastet? Dann bietet Ihnen das neuartige Pegida-Konzept Abhilfe!

Gemeinsam ganz einfach abnehmen
Kathrin O. nahm bereits ganze 75 Kilo ab!
Das in Dresden entwickelte Pegida-Konzept ist ganz einfach: Gleichgesinnte treffen sich einmal pro Woche in verschiedenen Städten Deutschlands, um gemeinsam Sport zu treiben. Bei der speziell entwickelten Walking-Technik ohne Laufstöcke wird ein Lauf von mehreren Kilometern absolviert. Fortgeschrittene betreiben Atemtechniken durch das freihändige Rufen von paradoxen Aussagen oder tragen als Motivation Schilder mit lustigen Sprüchen, um weitere Mitläufer zu motivieren.

Dresden, die Trendsport-Stadt
In Dresden treffen sich jeden Montag nach Absprache in sozialen Netzwerken mehrere tausend Menschen, um gemeinsam abzunehmen. Die neue Trendsportart konnte sich jedoch trotz unzähliger Versuche leider in anderen Städten nicht durchsetzen. Dort fanden sich maximal lediglich 100 Sportbegeisterte zusammen.

Keine Risiken
Im Gegensatz zu herkömmlichen Diäten und Fitnessprogrammen kann dieses Konzept nicht zu einem so genannten Jojo-Effekt führen. Sollte sich durch Ihre Aktivitäten nach zwei Teilnahmen nichts ändern, dann haben Sie wenigstens ihr Gewissen beruhigt.